YOU CAUSE ME TROUBLE

Winterwunder: Le Blanc de Chanel

|
Pünktlich zum ersten Schnee in München möchte ich euch mein liebstes Winterwunderprodukt "le blanc de Chanel" von Chanel vorstellen. Vielleicht kennt die Eine oder Andere das Problem: Wenn die Tage kälter werden, spielt die Haut verrückt.
Meine  ist im Winter - durch Heizungsluft und Co, leider ziemlich trocken und strapaziert. Von daher lege ich genau in dieser Jahreszeit viel mehr Wert auf Pflege.
Neben feuchtigkeitsspendenden Cremes gehört auch eine reichhaltige Base unter meiner Foundation zu meiner täglichen Makeup Routine.
Meine Wahl fällt schon seit einigen Jahren immer auf Chanel.
Natürlich ist diese Make-Up Base nicht gerade ein Schnäppchen, aber sie ist total ergiebig, da man pro Anwendung nur einen winzig kleinen Pumpstoß benötigt.
Die Konsistenz dieser Base ist leicht schimmernd und die Textur is sehr dünn, von daher fühlt sie sich richtig gut auf der Haut an. Der absolute Pluspunkt ist natürlich ihre Pflegewirkung.
Die Haut strahlt und fühlt sich frisch und prall an.
Außerdem könnt ihr diese Base nicht nur unter, sondern auch über eurem Make Up verwenden. Ich benutze sie sehr gerne zum Highlighten, mische sie aber auch mit dunklen Foundations um diese aufzuhalten.
Im Sommer, auf gebräunter Haut, gibt sie einen wunderschönen Glow, auch ohne zusätzlichem Auftrag von Foundation.
Ein perfektes vielseitiges Produkt.
Jetzt kann der Winter kommen.
Habt ihr auch ein Lieblings Allround Talent?

EN: Absolutely in kove with Chanel's "le blanc de chanel" a multi (!!)-use illuminationg base, which is really worth it's price. Use the translation button fpr the complete review and stay tuned, Ladys!






Recently...

|
...on Instagram.
Meine liebsten Bilder von meinem Instagram Account (@elisaandbutterflies) möchte ich gerne mit euch teilen und wünsche euch ein wundervolles Wochenende, Ladys.

EN: My favorite pics of my Instagram Account @elisaandbutterflies
Have a beautiful weekend and stay tuned, Ladys.







Cinamon Time!

|
In meinem letzten Post habe ich bereits erwähnt, dass ich im Herbst bzw. Winter zum totalen DIY Junkie werde. Aber nicht nur das- ich liebe es zu dieser Jahreszeit meine Freunde und Familie mit Unmengen an leckeren selbstgebackenen Dingen zu überhäufen. Letztes Wochenende habe ich diese süßen Zimtschnecken ausprobiert (welche fast genau wie die von unserem heissgeliebten schwedischen Möbelhaus schmecken!).
Die Zubereitungszeit ist leider etwas länger, weil ihr einen Hefeteig zubereiten müsst, aber ansonsten gehen sie wirklich total einfach. Das Rezept findet ihr nach einem Klick unter den Bildern!

EN: Being in a cozy fall mood means crafting andbaking a lot for me. That's why I tried those cute cinamon rolls last weekend. Use the translation button for the proper recipe and stay tuned, Ladys!











Another DIY...

|
Wenn es in Richtung Winter geht, verfalle ich immer total in einen Bastelwahn.
Deswegen habe ich dieses Mal ein schnelles und einfaches DIY für euch.
Vielleicht kennt die ein oder andere das Problem: All eure Lieblingsmädchen haben total coole Handyhüllen von ASOS und Co für ihre Handys- nur ihr nicht, weil es für euer Handy kaum schöne Hüllen auf dem Markt gibt. Bei mir ist das leider so ( Okay, natürlich gibt es auch für mein Handy Hüllen, aber die sehen meistens ziemlich ... aus. Aber juhu, bald läuft mein Vertrag aus und ich bekomme mein heissersehntes rosa Iphone, für das es ja echt superschöne und tolle Hüllen gibt)
Damit auch alle anderen Mädels superschöne Handyhüllen haben, habe ich hier eine Anleitung, wie ihr euch eure eigene, individuelle Handyhülle zaubern könnt.

Was ihr braucht:
Eine durchsichtige Handyhülle ( die gibt es schon für ein paar Euro zum Beispiel bei Amazon)
Weissen oder bunten Karton
Schere,Stift und Kleber (evtl ein Teppichmesser)
Eine Zeitschrift
Washi Tape (gibt es zur Zeit bei  den Weihnachtsartikeln bei DM)
Glitzer, Sterne etc.zum Dekorieren

Legt zunächst euer Handy auf den Karton und zeichnet die Umrisse mit einem Stift nach, schneidet das Ganze aus und testet ob dieser gut in die Handyhülle passt.
Sollte dies nicht der Fall sein, schneidet einfach ein paar Millimeter an den Seiten ab, bis der Karton perfekt sitzt.
Nun nehmt eure Zeitschrift und sucht euch ein paar Motive die euch gut gefallen aus.
Für meine Hülle habe ich zum Beispiel nur eine Seite gewählt.
Schneidet nun Dreiecke, Kreise, Quadrate oder....aus und fangt an, diese auf euren Karton zu kleben.
Die Schnipsel könnt ihr natürlich so anordnen wie ihr wollt. Es ist kein Problem, wenn sie etwas über den Rand abstehen. Nehmt einfach wieder eure Schere zur Hand und schneidet das abstehende Papier sauber ab. Jetzt kommt das Beste: Dekoriert nun den Karton, mit Washi Tape, Glitzer und Glimmer- je nach Lust und Laune.
Wenn ihr fertig seid, legt den verzierten Karton wieder in die Hülle und legt dieses Mal auch euer Handy mit hinein. (Das war bei mir etwas tricky)
Zeichnet nun die Umrisse eurer Kamera nach und schneidet diese Aussparung mit einem Teppichmesser oder einer sehr spitzen Schere aus.
Wie immer ist euer Kreativität keine Grenze gesetzt. Ich hoffe euch hat dieses kleine und schnelle DIY gut gefallen und ihr habt ein wunderschönes Wochenende.

EN: Another little and quick DIY. What about creating a mobilephone case by yourself?
Interested?! Please use the translation button down below and stay tuned, Ladys.










MAC- Holiday 2015

|
Anfang November ist es so weit-  die großen (und auch kleinen) Kosmetikfirmen launchen ihre limitierten Weihnachts Editionen. Der perfekte Start für die schönste Zeit des Jahres: Schon seit Jahren freue ich mich immer auf die riesengroße MAC ( erhältlich übrigens an den Countern und online wie z.B. bei Maccosmetics) Weihnachtskollektion und konnte, auch dieses Jahr, meine Finger nicht davon lassen.
Ich war schon längere Zeit von den neuen Patentpolish Lip Pencils angefixt, wollte mir aber keinen
in einer Originalgröße kaufen, da ich mich nicht auf eine Farbe festlegen konnte. Von daher kam
mir das süße Set mit Miniversionen aus der "Irresistibly Charming" Limited Edition natürlich total gelegen
und wurde sofort gekauft.
Das Set beinhaltet die Farben:

Pleasant: Ein wunderschöner Rosenholz Ton
Patentpink: Fliederfarben
Fearless: Dezentes Rot. Deckt nur ganz minimal
Kittenish: Mauvestichiges Pink

Besonders toll, finde ich die pflegende Wirkung dieser Stifte. Meine Lippen fühlen sich total weich und gepflegt an. Da es sich hier nicht um einen Lippenstift handelt, ist die Deckkraft nicht besonders hoch, eher glossig und auch die Haltbarkeit ist nicht mit einem "echten" MAC Lippenstift zu vergleichen. Trotzdem finde ich die Farben richtig schön und überlege mir noch das zweite Set mit eher nudestichigen Farben zu kaufen.
Leider, leider, leider gefällt mir dieses Jahr die Aufmachung der gesamten Holiday Kollektion von MAC nicht. Ich persönlich finde, dass die Farben wenig weihnachtlich aussehen.
Für mich müssen Weihnachtskollektionen so richtig glitzerig-kitschig voll gold, silber, weiß, rot und pink sein.
Deswegen ist auch nur dieses eine Set in meinen Warenkorb gehüpft.
Mögt ihr auch limitierte Weihnachtskollektionen oder findet ihr das eher übertrieben?
Swatches gibt es übrigens nach einem Klick unter den Bildern.

EN: Couldn't resist buying the pink patentpolish Set from MAC's irresitibly charming collection.
The colours are quite cute. Stay tuned, Ladys.

















Breakfast. Yay or Nay?

|
6:30 Uhr der Wecker klingelt.
Natürlich, wieder einmal viel zu früh. Wie immer.
Die Zeit ist bei mir ist morgens immer sehr knapp bemessen. Deswegen müsste ich eigentlich sofort beim ersten Klingeln des Weckers aus den Federn hüpfen.
Da ich aber mein warmes, kuscheliges Bett
total liebe, gönne ich mir morgens noch ein paar Minütchen und dafür geht meistens die Zeit für mein Frühstück drauf.
Klar, ein Kaffee geht immer bzw. muss immer gehen, sonst bin ich nämlich ein kleiner Morgenmuffel, aber mehr ist leider nicht mehr drin.
Hin und wieder plagt mich dann doch mein schlechtes Gewissen, denn eigentlich soll man immer Frühstücken (so wird es überall gesagt), aber...
Was spricht eigentlich für und was gegen ein Frühstück?! Laut neuesten Erkenntnissen aus den USA scheint das Frühstück NICHT, wie immer vermutet, die wichtigste Mahlzeit des Tages (ihr kennt bestimmt alle das passende Sprichwort dazu) zu sein, sondern gleichzusetzen mit den anderen Mahlzeiten ist.
Ich persönlich finde, dass man sich fitter fühlt, wenn man in der Früh zum Beispiel einen Smoothie, Porrige oder Ähnliches zu sich genommen hat. Wenn ich allerdings morgens Sport mache, fühle ich mich besser, wenn ich vorher nichts gegessen habe.
Am Wochenende, allerdings, liebe ich es sehr lange und ausgedehnt zu Frühstücken.
Mein liebstes Rezept findet ihr übrigens hier
Letztendlich kennt jeder von euch seinen Körper am Besten.
Ich denke, dass es ist wichtig, so zu essen wie ihr euch am wohlsten fühlt und nicht so, wie es euch Medien und ähnliches vorschreiben.
Wie ist es mit euch? Legt ihr Wert auf ein Frühstück oder eher nicht?

EN: Breakfast yay or nay?  I don't really need a breakfast. What about you?
I hope you'll enjoy your lovely weekend and stay tuned.